Sitemap

Kurse für spezielle Zielgruppen

Die Kurse für spezielle Zielgruppen im Rahmen des Integrationskursangebotes bieten die Möglichkeit, speziell auf jeweiligen spezifischen Anforderungen einzugehen. Unsere Standorte werden Sie gerne auch bezüglich dieser Kursangebote beraten. 
 
Es gibt folgende Arten von Kursen:
 
Alphabetisierungskurs
Der Alphabetisierungskurs richtet sich an alle Menschen, die Deutsch lernen möchten, aber nicht oder schlecht in lateinischer Schrift lesen und schreiben können. Der Umfang beträgt 960 Unterrichtsstunden (im Vergleich zu 660 beim allgemeinen Integrationskurs). Zusätzlich können unter bestimmten Voraussetzungen bis zu 300 Unterrichtsstunden wiederholt werden. Das Lernen erfolgt in noch kleineren Gruppen als im Integrationskurs, so dass intensiver auf die spezielle Problemstellung des Schrifterwerbs in Kombination mit dem Spracherwerb eingegangen werden kann.
nach oben
Frauen-Integrationskurs
Die Besonderheiten des Frauen-Integrationskurses im Vergleich zum allgemeinen Integrationskurs sind eine stärkere Orientierung an Themen speziell für Frauen. Explizit beschränkt sich dieses nicht auf die Themenfelder Kinder und Familie, allerdings spielen auch diese eine große Rolle. Alle Frauen-Integrationskurse werden von weiblichen Lehrkräften geleitet.
Zusätzlich wird ggf. eine Kinderbetreuung während der Unterrichtszeiten gewährleistet.
nach oben
Eltern-Integrationskurs
Der Kurs hat folgende Vorteile für Sie als Eltern:
  • 300 Unterrichtsstunden längeren Laufzeit 
  • orientiert speziell an den besonderen Problemen, die Sie als Eltern eines in Deutschland aufwachsenden Kind haben.
Daher gehört es zum Angebot, dass Sie im Kurs sowohl die Einrichtung, die Ihr Kind besucht (Kindergarten oder Schule) als auch die relevante Bezugsperson (Erzieher oder Lehrkräfte) kennenlernen. Durch das gemeinsame Lernen mit anderen Eltern besteht die Möglichkeit, sich auch über die eigenen Probleme und Erfahrungen mit jemandem auszutauschen, der eventuell Ähnliches erlebt hat. Ziel ist es, Sie dahingehend zu schulen, dass Sie in der Lage sind, wichtige Entscheidungen für die Zukunft Ihres Kindes mit zu treffen und zu unterstützen. Darüber hinaus wird Ihr Kind während der Unterrichtszeiten des Kurses betreut.
nach oben
Jugend-Integrationskurs
Wenn Sie höchstens 27 Jahre alt sind kommt auch ein Jugend-Integrationskurs für Sie in Frage. Neben der um 300 Unterrichtsstunden verlängerten Laufzeit unterscheidet sich dieser in zahlreichen Punkten vom allgemeinen Integrationskurs. Die Themenauswahl ist stärker an der Lebenswelt Jugendlicher orientiert, sprich: es werden Themen wie Schule und Ausbildung, aber auch Familie und Zusammenleben behandelt - speziell auf das Erleben Jugendlicher ausgerichtet. Durch das Bilden einer Lerngruppe aus (in etwa) Gleichaltrigen haben Sie die Möglichkeit, sich auch über die Kursinhalte hinaus über Ihre Erfahrungen und Probleme mit jemandem in der selben Lebensphase auszutauschen. Zusätzlich ist eine höhere Betreuungsintensität durch kleinere Lerngruppen, teilweise sogar mehreren Lehrern vorgesehen. 
Besonders wichtig für Ihr weiteres Leben kann werden, dass Sie im Jugend-Integrationskurs im Rahmen einer Praxisphase Bildungseinrichtungen und Praxisstellen kennenlernen und Kontakte zu Beratungsstellen erhalten, die in Ihrer Region ansässig sind und für Sie wichtig sein können.
nach oben
Förderkurs
Als langjährig aktiver Bildungsträger wissen wir, dass es Menschen gibt, denen das Sprachen Lernen leicht fällt und andere, die sich schwer tun. Wenn Sie sich mit dem Erlernen neuer Sprachen schwer tun oder beispielsweise seit mehreren Jahren in Deutschland leben, aber noch Probleme mit der deutschen Sprache haben, haben wir mit dem Förderkurs ein Angebot, speziell für Sie! Neben der Zusammenarbeit mit Anderen, denen es ähnlich wie Ihnen geht, ist der verlängerte Zeitraum (960 statt 660 Unterrichtsstunden) bei gleichbleibendem Inhalt und die damit verbundene reduzierte Lernprogression eine Chance für Sie, doch zu einer soliden Sprachbasis zu kommen!
nach oben
Intensivkurs
Wenn Sie allerdings sehr leicht Sprachen erlernen können, beispielsweise schon mehrere Sprachen sprechen, und Wert darauf legen, besonders schnell einen Abschluss des Integrationskurses "in der Tasche" zu haben, werden Sie sich für den Intensivkurs interessieren. Der Sprachkursanteil ist hierbei von 600 auf 400 Unterrichtsstunden reduziert (bei gleichbleibender Zielstellung Sprachniveau B1 ), der Orientierungskurs umfasst nur 30 Unterrichtsstunden statt 60. Somit ist es möglich, den Kurs in nur 2/3 der Zeit zu absolvieren - ein großer Vorteil, wenn Sie besonders schnell in die deutsche Gesellschaft, Lebens- und Arbeitswelt einsteigen möchten!
nach oben